Leistungsverzeichnis

Verwaltervertrag

Verwaltervollmacht
 

Verwaltervertrag

Zwischen der Eigentümergemeinschaft

.......................................

 

.......................................

und der Immobilienverwaltung

H u s t e r  GmbH
Essenheimer Str. 125b
55128 Mainz 

vertreten durch die Geschäftsführer Ursula und Heribert Huster wird aufgrund der Bestellung, im schriftlichen Verfahren, folgender Vertrag geschlossen:

 

§1 Vertrag und Kündigung

1.1

1.1 Der Vertrag beginnt am und endet zumBeide  Partner  haben  das  Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund vorzeitig zu kündigen, der wichtige Grund ist schriftlich zu begründen.
Die Kündigung der Verwaltung kann schriftlich gegenüber dem Beirat erklärt werden.

1.2

Beide  Partner  haben  das  Recht, den Vertrag aus wichtigem Grund vorzeitig zu kündigen, der wichtige Grund ist schriftlich zu begründen.

1.3

Die Kündigung der Verwaltung kann schriftlich gegenüber dem Beirat erklärt werden.

 

§2 Aufgaben und Rechte

2.1

Die Aufgaben und Befugnisse der Verwaltung ergeben sich aus diesem Vertrag mit Leistungskatalog, ergänzend aus der Gemeinschaftsordnung, dem WEG und dem BGB. Die Verwaltung hat das Gemeinschaftseigentum zu verwalten und dabei die Beziehungen der Miteigentümer untereinander zu ordnen.

2.2

Die Instandhaltungsrücklagen hat die Verwaltung getrennt vom Betriebskosten-Konto verzinslich anzulegen; für Entnahmen ist die zweite Unterschrift eines Beirates notwendig.

2.3

Die Bankkonten werden als Treuhandkonten im Namen der Wohnungseigentümergemeinschaft geführt.

2.4

Die Vorlage der Jahresabrechnung erfolgt bis Ende des II. Quartals nach Ende des Wirtschaftsjahres, sofern alle Abrechnungsdaten zur Verfügung stehen.

2.5

Die Rechte der Gemeinschaft gegenüber der Verwaltung können nur von der Gemeinschaft ausgeübt werden. Die Verwaltung unterliegt nicht der Anweisung durch einzelne Eigentümer oder den Verwaltungsbeirat. Die Verwaltung ist von den Beschränkungen des §181 BGB befreit, soweit es sich um Verwaltungsmaßnahmen im Rahmen dieses Vertrages handelt.

2.6

Bei  Abgabe  der  Verwaltung  sind  dem  nachfolgenden  Verwalter,  andernfalls dem Beirat, die Verwaltungsunterlagen auszuhändigen. Erledigte Akten, die älter als 2 Jahre sind, werden in Räumen der Gemeinschaft eingelagert.

 

§3 Verwaltungsentgelt

3.1

Für die Grundleistungen zahlt die Gemeinschaft der Verwaltung ein monatliches Entgelt von

3.2

Mehrleistungen werden gesondert vergütet.

 

§4 Allgemeine Vertragsbestimmungen

4.1

Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit. Durch die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen nicht berührt.

4.2

Dieser Vertrag mit beiliegendem Leistungskatalog wird als Geschäftsbesorgungsvertrag im Sinne des §675 BGB geschlossen. Die Vorschriften des BGB kommen ergänzend zur Anwendung.

4.3

Leistungen werden mit der Sorgfalt wie für eigene Angelegenheiten erbracht. Zur Sicherung des Rechtsfriedens verjähren wechselseitige Ansprüche der Parteien aus vertraglichem Grunde auf Erfüllung oder auf Schadenersatz wegen Nichterfüllung in 2 Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tage der Zuwiderhandlung oder dem erstmaligen Unterlassen.

 

Der Verwaltungsbeirat
Anlage als Vertragsbestandteil:

bevollmächtigt gemäß Beschluß
Leistungskatalog

 

 

 

© 2003 Immobilienverwaltung Huster GmbH - Impressum